TuS Kemel Aktuell

 

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend
Spiel der B-Jugend am 30.04.2016
JFV Hohenstein - JSG Kemel/Laufenselden 0 : 3

Bei diesem Spiel konnten wir endlich wieder einmal personell aus dem Vollen schöpfen und hatten alle 15 Jungs an Bord. Da auch das Wetter noch mitspielte, waren die Voraussetzungen für das Spiel sehr gut. Wir versuchten dann auch von Beginn an die Heimelf möglichst weit von unserem Tor fern zu halten, was uns auch recht ordentlich gelang. Dennoch setzte Hohenstein das erste Ausrufezeichen im Spiel, als sie nach einer Viertelstunde überraschend mit einem Lattenschuss zeigten, dass sie hier auch noch ein Wort mitreden wollten. Allerdings war das wohl erst der richtige Wachmacher für unsere Jungs, denn fast im Gegenzug erzielte Nico Melzer das 1 : 0 für unsere JSG Kemel/Laufenselden.

Durch den Treffer war Hohenstein etwas geschockt und wir versuchten unsererseits nachzulegen. Nach Flanke von Kai Rehbein verfehlte Tim Respondek in Höhe des Elfmeterpunktes nur knapp den Ball. Kurz darauf konnte sich dann jedoch unser Mannschaftskapitän Tim gegen zwei Verteidiger gut durchsetzen und sicher zum 2 : 0 links oben ins Eck vollenden.

Jetzt hatten wir das Spiel immer besser im Griff. Unsere Abwehr mit Jason Watterson, Niklas Lotz, Christopher Labsky und Steffen Gätje ließen ihren Gegenspielern keinen Raum und schalteten sich immer wieder geschickt in den Spielaufbau ein. Unser Mittelfeld mit Mirco Walch, Marek Basting, Joris Heijens, Mario Böhm, Marvin Bröder und Marcel Frank war ebenfalls sehr lauf- und zweikampfstark und in der Offensive sorgten neben den beiden Torschützen Tim und Nico die beiden Sturmspitzen Cedrik Henning und Kai Rehbein immer wieder für Gefahr vor dem Hohensteiner Tor. Mit einem zwei-Tore-Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit wurde wiederum Tim gut angespielt und hatte keine Probleme sicher auf 3 : 0 zu erhöhen.

Danach kam Hohenstein auch einmal gefährlich auf unser Tor zu, aber unser fehlerloser Torhüter Lukas Götzmann hielt seinen Kasten mit einer starken Parade sauber, den abgewehrten Ball klärte dann Niklas kompromisslos aus der Gefahrenzone.

Danach hatten wir weitere Möglichkeiten, die jedoch leider von Tim und Cedric nicht verwertet wurden. Auch der Schuss von Joris führte leider nicht mehr zum Torerfolg.

Kurz vor Spielende zeigte Lukas noch einmal sein ganzes Können und konnte mit einer starken Parade ein Gegentor verhindern. Den Schlusspunkt unter unser gutes Spiel setzte dann Mario, dessen Schuss kurz vor Spielende jedoch knapp am Tor vorbei ging.

Der positive Aufwärtstrend, der sich bereits in den letzten Spielen abgezeichnet hatte, konnte heute erfolgreich fortgesetzt werden. Schade nur, dass wir in der Hinrunde leider einige unnötige Punkte liegen gelassen haben, sonst hätten wir durchaus die Möglichkeit gehabt, in der vorderen Tabellenhälfte mitspielen zu können. Egal wie wir die Saison letztlich abschließen werden, können wir bei jetzt nur noch zwei ausstehenden Spielen insgesamt stolz sein auf unser Auftreten in der Kreisliga. Wir waren in den meisten Puinktspielen mit unseren Gegnern auf Augenhöhe, haben aber leider zu viele unserer Torchancen ungenutzt gelassen, so dass wir oftmals mit nur einem Tor Differenz unglücklich verloren haben.

Es spielten: Niklas Lotz, Kai Rehbein, Christopher Labsky, Betreuer Albrecht Klein, Nico Melzer, Marcel Frank, Lukas Götzmann, Joris Heijens, Jason Watterson, Trainer Manfred Schön, Cedric Henning, Mirco Walch Tim Respondek, Steffen Gätje, Mario Böhm, Marvin Bröder und Marek Basting.

Bambini-Fair-Play-Turnier in Eltville am 29.04.2016

Zu Gast in Eltville spielten die Jungs und Mädels des TuS Kemel insgesamt vier Spiele. Gegner waren der JFV Hohenstein, JFV Schlangenbad, SG Orlen und die zweite Mannschaft des JFV Walluf. Die Kemeler Mannschaft war wie bereits in der Vorrunde die mit Abstand jüngste Truppe und aus dem inzwischen anschaulichen Kader konnten an diesem Spieltag leider nur acht Spieler*innen teilnehmen. Das war auch an den Spielverläufen und Ergebnissen erkennbar, was aber der Stimmung im Team nicht schadete. Der Spaß stand im Vordergrund und auch die Betreuer der anderen Mannschaften verhielten sich vorbildlich und gestalteten die Partien durch kluge Auswechselungen so fair wie möglich.

Es spielten: Liv Müller, Lenny Hunold, Colin Böns, Felix Gilcher, Lars Feldfoß, Celenia Lilie, Sam Giadone und Konstantin Asmanides

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend
Spiel der B-Jugend am 24.03.2016
JSG Kemel/Laufenselden – 1. FC Kiedrich 4 : 2

Heute Abend stand das wichtige Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn aus Kiedrich in Laufenselden an, das wir auf keinen Fall verlieren durften. Dementsprechend wurde unser Team vom Trainer Manfred Schön etwas länger als sonst auf dieses entscheidende Spiel und den Gegner eingestellt.

Unsere Jungs schienen seine Worte zu beherzigen und zeigten, wie schon so oft in den vergangenen Spielen, wieder vollen Einsatz und Kampfbereitschaft. Umso größer war das Entsetzen der Zuschauer, als der Schiedsrichter direkt an unserem Strafraum einen Freistoß für Kiedrich gab, weil unser Torwart beim Abschlag etwas übergetreten war. Bitte nicht schon wieder durch eine unnötige Aktion in Rückstand geraten! Aber diesmal hatten wir Glück und Kiedrich schoss den Freistoß knapp am Tor vorbei.

Nun spielten wir uns mehrere Torgelegenheiten heraus, doch Tim Respondek und Nico Melzer schossen knapp vorbei. Auch ein Freistoß an der Strafraumgrenze konnte von Nico nur knapp neben das Gehäuse gesetzt werden.

Nach 30 Minuten wurde unsere Überlegenheit dann endlich belohnt, als sich unser Mannschaftskapitän Tim stark gegen mehrere Gästespieler durchsetzte und das erste „Osterei“ sicher zum 1 : 0 im Gästetor versenkte.

Kiedrich steckte nicht auf, hatte allerdings große Probleme, sich entscheidend gegen unsere starke Abwehr mit Christopher Labsky, Niklas Lotz, Jason Waterson und Steffen Gätje durchzusetzen.

Die besseren Tormöglichkeiten lagen bei uns, allerdings führten auch die Fernschüsse von Nico, Tim und Niklas kurz vor der Halbzeit nicht zum gewünschten Erfolg.

Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit traf Niklas mit einem Super Volleyschuss nach Ecke von Tim sehenswert zum beruhigenden 2 : 0. Als Christopher sich dann stark gegen mehrere Gästespieler durchsetzte und eiskalt zum wichtigen 3 : 0 traf, waren die Weichen auf Sieg gestellt.

Aber Kiedrich kam nach einem Foulspiel durch einen Elfmeter zum Anschlusstreffer und konnte auf 3 : 1 verkürzen. Mirco Walch krönte seine bärenstarke Leistung im defensiven Mittelfeld kurz darauf mit dem vorentscheidenden Tor zum 4 : 1.

Kurz vor dem Ende konnte Kiedrich zwar nochmals auf 4 : 2 verkürzen, aber insgesamt hatten wir die Partie spätestens nach der Führung immer unter Kontrolle und gingen verdient als Sieger vom Platz. Endlich wurden wir für unsere guten Leistungen belohnt, was in den letzten Partien, die oft unglücklich mit einem Tor Differenz verloren wurden, leider nicht der Fall war. Der Abstand zum Tabellensechsten aus Kiedrich wurde jetzt auf 2 Punkte verkürzt, wobei wir noch ein Spiel weniger haben und bei einem Sieg sogar an Kiedrich vorbeiziehen könnten!

Nochmals ein großes Kompliment an die ganze Mannschaft, die stets mit voller Leidenschaft und 100-prozentigem Einsatz auf dem Platz steht. Wenn dann endlich auch mal wieder ein Erfolg herausspringt, steigert das natürlich nochmals die ohnehin gute Moral in unserer Truppe.

Es spielten: Lukas Götzmann, Tim Respondek, Christopher Labsky, Marek Basting, Jason Watterson, Joris Heijens, Nico Melzer, Cedric Henning, Steffen Gätje, Mirco Walch, Marcel Frank, Niklas Lotz, Mario Böhm und Marvin Bröder.

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend

Beim vierten Turniertag in Holzhausen war Kemel wieder mit einer sehr jungen Mannschaft an. Anthony und Liv waren dabei mit ihren fünf Jahren die Ältesten. Entsprechend schwer hatten es unsere Jüngsten daher auch und mit einem Sieg war nicht zu rechnen. Sehr schön war trotzdem das Spiel gegen Hohenstein II anzuschauen, weil sie ebenfalls nur junge Spieler aufboten. Die Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe und es wäre durchaus auch ein Sieg von Kelmel möglich gewesen. Anthony Giadone schoss hier sein erstes Saisontor und hätte dazu noch die Tore 2,3 und 4 folgen lassen können, wenn er nicht immer am Keeper der Hohensteiner gescheitert wäre. Das eine Tor wurde wie ein Sieg gefeiert und als alle Spieler und Spielerin am Turnierende auch noch eine Medaille erhielten, wurde der Auszug aus dem Stadion sogar noch mit Fußballliedern besungen.

Es spielten: Liv Müller, Lenny Hunold, Colin Böns, Felix Gilcher, Lars Feldfoß und Anthony Giadone

4. Bambini-Spieltag in Holzhausen
Spiel der B-Jugend am 13.03.2016
JFV Idstein/Waldems - JSG Kemel/Laufenselden 3 : 2

Nachdem wir aufgrund der schlechten Wetterbedingungen leider nur zweimal in diesem Jahr auf unserem Sportplatz trainieren konnten, mussten wir in Wörsdorf beim Tabellenzweiten Idstein/Waldems antreten.

Auch wenn die Gastgeber etwas mehr Spielanteile hatten, konnten sie unsere Abwehr mit Jason, Christopher, Niklas, Steffen und Mirco nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen. Wenn doch einmal ein Ball aufs Tor kam, dann war Lukas zur Stelle.

Leider fehlte bei uns insgesamt im Spielaufbau die nötige Ruhe und Übersicht, so dass wir die zum Teil stark erkämpften Bälle leider viel zu oft schnell wieder verloren. Dennoch hielten wir dem Druck gut stand und konnten auch den einen oder anderen Nadelstich in der Offensive setzen.

Erst nach gut einer halben Stunde hatte Idstein/Waldems dann die erst Großchance, die sie jedoch zum Glück für uns mit einem Kopfball über das leere Tor versemmelten. Als alle bereits mit einem torlosen Unentschieden rechneten, nutzten die Gastgeber kurz vor der Halbzeitpause eine kleine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nach einem zweifelhaften Eckball zum 1:0 aus – sehr ärgerlich.

Hochmotiviert kamen beide Mannschaften aus der Kabine. Noch bevor wir uns an der Seitenlinie wieder richtig postiert hatten, fiel auch schon das 2:0. Doch wer jetzt gedacht hätte, dass wir hier nichts mehr ausrichten könnten, der hatte sich geirrt! Bei mehreren Angriffen erspielten wir uns nun auch die eine oder andere Torgelegenheit und als Nico zum 2:1 traf, war das Spiel wieder offen. Leider nur für ca. eine Minute, da Idstein/Waldems direkt darauf auf 3:1 erhöhte. Aber auch dieser Rückschlag führte nicht dazu, dass wir den Kopf in den Sand steckten. Um jeden Ball wurde weiterhin aufopferungsvoll gekämpft und als Tim völlig verdient das 3:2 erzielte, waren wir wieder dran.

Kurz vor dem Abpfiff hatte Tim dann nochmals die Gelegenheit zum Ausgleich auf dem Fuß, aber sein starker Schuss ging nur an den Innenpfosten und von dort wieder zurück aufs Feld. Da hatte letztlich nur ein Zentimeter gefehlt. Wirklich schade, dass der tolle Einsatz und die gute Moral der Mannschaft am Ende, wie schon im Hinspiel, leider nicht belohnt wurde.

Es spielten: Lukas Götzmann, Tim Respondek, Christopher Labsky, Marek Basting, Jason Watterson, Joris Heijens, Nico Melzer, Cedric Henning, Steffen Gätje, Mirco Walch, Marcel Frank, Niklas Lotz, Mario Böhm und Marvin Bröder.

F-Jugend Turniertag in Hahn
Freundschaftsspiel der B-Jugend am 31.10.2015
JSG Hattenheim/Hallgarten/Oestrich - JSG Kemel/Laufenselden 1 : 2

Der vierte Spieltag der Kemeler F-Jugend wurde in Taunusstein-Hahn ausgerichtet. Kemel schöpfte mit zwölf angereisten Spielern aus den Vollen. Das bedeutete zwar nicht, dass nur Siege zu erwarten waren, aber es zeigt, dass alle trotz der vergangenen Niederlagen immer noch motiviert und mit Spaß beim Fußball dabei sind. Es gab ein Highlight beim Turnier, das erste Unentschieden der Saison, das auch durchaus ein Sieg hätte werden können. Hannah Turski, Finn Müller und Ben Weber hatten das Siegtor gegen Bleidenstadt IV schon jeweils auf dem Fuß, konnten aber leider nicht erfolgreich abschließen. Auch das Ergebnis gegen Orlen II, ein 0:3, spiegelte nicht den Spielverlauf wieder. Zwei Torchancen der Kemeler hätten im Erfolgsfall das Spiel vermutlich noch mal auf den Kopf gestellt und ein Sieg wäre in greifbare Nähe gerückt. Wenn die Neuzugänge über den Winter ihre Scheu vorm Ball ablegen und weiter mitmachen, wird die Rückrunde mit Sicherheit viele Tore für uns bereithalten.

Es spielten: Finn Müller, Max und Julian Herberg, Anton Unbehaun, Hannah und Rahpael Turski, Ole Müller, Gianluca Torino, Noel Kinne, Ben Weber, Joshua Stör und Mika Casper

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend
Freundschaftsspiel der B-Jugend am 31.10.2015
JSG Hattenheim/Hallgarten/Oestrich - JSG Kemel/Laufenselden 1 : 2

Nach anfänglichem Abtasten, kamen wir nach 10 Minuten gegen den Tabellenführer der Kreisklasse zur ersten Tormöglichkeit. Nach gutem Zuspiel von Tim Respondek auf Marek Basting ging dessen Schuss nur knapp am Tor vorbei, genauso wie 10 Minuten später der Schuss von Joris Heijens. Als dann Kai Rehbein am Strafraumeck gefoult wurde nahm sich Tim den Ball und erzielte mit einem sehenswerten Freistoß die verdiente 1 : 0 Führung. Weitere Torchancen durch Mario Böhm und Marvin Bröder führten leider nicht zum Erfolg. Als dann nach einer halben Stunde Niklas Lotz den Ball im eigenen Strafraum an die Hand sprang, konnte Hattenheim mit dem fälligen Elfmeter ausgleichen. Niklas erhielt überdies noch eine 5 Minuten Zeitstrafe, die wir jedoch unbeschadet überstanden haben. Kurz vor der Pause zeigte dann Kai nochmals mit einem unwiderstehlichen Solo über den halben Platz seine ganze Klasse und legte noch mit viel Übersicht den Ball gut für Mario auf, dessen Schuss in Höhe des Elfmeterpunktes aber leider nicht platziert genug war. Nach der Halbzeit verpasste Marcel Frank nach einer Flanke von Mario noch knapp. Kurz darauf scheiterte Lukas Götzmann, der auch als Feldspieler in den letzten Partien stets überzeugen konnte, mit einem Kopfball knapp neben den linken Torpfosten. Auch die folgenden Torschüsse von Mario, Tim, Marek und Kai führten leider nicht zum Erfolg. Eine Viertelstunde vor Spielende konnte nach Eckball von Tim Marcel eiskalt zur 2:1 Führung einschießen. Danach hatten Mirco und Marek noch zwei Schussmöglichkeiten, die jedoch ebenfalls nicht genutzt werden konnten. Insgesamt haben wir das Spiel verdient als Sieger beendet, gegen eine durchaus gute Mannschaft aus Hattenheim. Der Einsatz stimmte wieder einmal, lediglich die Chancenverwertung ist noch ausbaufähig.

Es spielten: Tim Respondek, Niklas Lotz, Lukas Götzmann, Cedric Henning, Joris Heijens, Kai Rehbein, Mario Böhm, Marcel Frank, Marvin Bröder, Marek Basting, Steffen Gätje, Christopher Labsky, Mirco Walch und Jonas Strack.

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend
Spiel der B-Jugend am 14.10.2015 (Pokalaus im Viertelfinale)
FV 08 Geisenheim - JSG Kemel/Laufenselden 4 : 3

Bei winterlichen Bedingungen im Untertaunus waren wir froh, dass wir unser Pokalspiel auswärts bei deutlich besseren äußeren Bedingungen im Rheingau austragen konnten. Von Beginn an hatten wir Ball und Gegner unter Kontrolle und erspielten uns mehrere Tormöglichkeiten. Ein Freistoß von Tim Respondek ging zunächst noch knapp über das Tor. Doch schon nach 10 Minuten flankte Kai Rehbein gut nach innen auf Cedric Henning, dessen Kopfball zunächst noch abgewehrt werden konnte. Cedric setzte jedoch gut nach und legte den Ball für Joris Heijens auf, dessen Schuss unhaltbar links unten im Tor der Heimmannschaft einschlug. Während Kai noch eine weitere sehr gute Torgelegenheit leider leichtfertig vergeben hatte, kam Geisenheim während der gesamten ersten Spielhälfte eigentlich zu keiner nennenswerten Torchance. Dies sollte sich allerdings in der zweiten Hälfte leider noch entscheidend ändern!

Nach der Pause dachten wahrscheinlich einige unserer Spieler, sie hätten das Spiel und den Gegner schon im Sack. Jeder machte einen Tick weniger, der Einsatz stimmte nicht mehr hundertprozentig und die Geisenheimer witterten nun ihre Chance und wurden offensiver. Nachdem unsere Abwehr nicht konsequent zur Sache ging, konnte Lukas Götzmann mit einer Glanzparade noch den Ausgleich verhindern. Kurz darauf war aber auch er geschlagen, als ein Weitschuss der Heimmannschaft direkt unter der Torlatte einschlug. Direkt danach ging Geisenheim mit dem dritten Torschuss im Spiel mit 2 : 1 in Führung. Als Kai sich kurz darauf gut durchsetzte und den 2 : 2 Ausgleich erzielte, dachten einige schon, wir hätten das Spiel wieder unter Kontrolle. Leider konnte Geisenheim durch seine konsequente Chancenverwertung dann innerhalb weniger Minuten auf 4 : 2 davonziehen. Jetzt warfen wir nochmal alles nach vorne und erarbeiteten uns noch mehrere Möglichkeiten. Ein Schuss von Tim ging genauso knapp vorbei, wie der Kopfball von Jason Watterson. Lediglich Nico Melzer konnte mit einem herrlichen Freistoß noch auf 4 : 3 verkürzen.

Leider haben wir es wieder einmal nicht geschafft, durch eine konsequentere Chancenverwertung das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Hinzu kam, dass Geisenheim sich nie aufgab und in der zweiten Hälfte im Spiel gleichwertig agierte, gleichzeitig aber seine wenigen Torgelegenheiten entschiedener nutzte.

Fair-play-Turnier in Hausen am 10. Oktober
F-Jugend

Auch die F-Jugend war am Samstag in Hausen zu Gast. Hier hießen die Gegner Schlangenbad, Neuhof, Eltville und Oestrich.

Nach dem ersten Turniertag war das Resümee: Kopf hoch und den Blick nach vorne! Und tatsächlich, es geht bergauf. Leider war den Kemeler Buben auch hier ein Ehrentreffer verwehrt, aber es gab doch durchaus ein paar Möglichkeiten für ein erstes Saisontor. Insbesondere im letzten Spiel war lange Zeit der Ausgang offen und die Jungs hielten gut mit. Der 0:1 Rückstand ließ sie nicht aufstecken, sie machten weiter und hätten auch den Ausgleich erzielen können. Irgendwie kam es anders und es stand am Ende leider doch 0:4, obwohl mehr drin gewesen wäre.

Ein Resümee dieses Spieltages könnte sein: Wir brauchen uns nicht zu verstecken, eine Steigerung ist erkennbar!

Fair-play-Turnier in Hausen am 10. Oktober
G-Jugend

Zum zweiten Turniertag dieser Saison hatte Hausen die anderen Mannschaften zu Gast und Kemel durfte gleich zu Beginn gegen die Gastgeber aus Schlangenbad antreten. Anders als beim ersten Turnier konnte Kemel eine komplette Mannschaft aufbieten und zeigte ein gutes Spiel. Ein gutes Spiel war in diesem Fall eine 3:1-Niederlage, auf die man durchaus stolz sein kann. Ein schöner Treffer von Timo Sponsel war das erste „eigene“ Saisontor und hinten im Tor konnte Torfrau Liv Müller viele Möglichkeiten der Heimmannschaft vereiteln.

Es folgten noch Spiele gegen Johannisberg, Niederseelbach und Orlen, die zwar auch verloren gingen, aber auch hier konnte Timo Sponsel einen weiteren Treffer verbuchen und alle Spieler /-in waren mit ihren Spielen und die Trainer mit dem gezeigten Engagement zufrieden.

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend
Spiel der B-Jugend am 10.10.2015
JSG Kemel/Laufenselden – TV 1844 Idstein 2 : 1

In unserem zweiten Heimspiel in Kemel trafen wir auf eine gute Idsteiner Mannschaft, die in einem engen Spiel wieder einmal alles von uns abverlangte. Wie schon in den Spielen zuvor, konnten wir jedoch durchaus gut mithalten und hatten wieder einmal die besseren Tormöglichkeiten, die jedoch leider wie gewohnt sehr leichtfertig vergeben wurden.

Kai Rehbein setzte sich nach einer halben Stunde energisch in der Sturmspitze durch, sein Schuss wurde jedoch gehalten. Kurz darauf war es wieder Kai, der nach einem Eckball von Marek Basting nur die gegnerische Torlatte traf.

Jetzt kam auch Idstein gegen unsere starke Abwehr zu zwei guten Torchancen, die jedoch auch nicht genutzt werden konnten, so dass es leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause ging.

Kurz nach der Halbzeit hatte Cedric Henning die Möglichkeit zur Führung, als er in aussichtsreicher Position leider den Ball nicht richtig traf. Direkt danach fiel dann endlich das heiß ersehnte Tor. Nachdem Cedric den Ball gut mit dem Kopf auf Kai weitergeleitet hatte, machte dieser mit einem schönen Schuss in den Winkel das vielumjubelte 1 : 0 für unsere JSG.

Direkt im Gegenzug musste Jonas Strack uns mit einer Glanzparade vor einem Gegentreffer bewahren. Dann hatte Cedric eine weitere Möglichkeit, die er jedoch leider ebenfalls nicht nutzen konnte. Idstein wurde nun etwas offensiver und drängte auf den Ausgleich. Allerdings konnten sich die Gäste nur selten gegen unsere starke Defensivreihe mit Simon Fischer, Jason Watterson, Lea Mill, Mirco Walch, Steffen Gätje und Marvin Bröder durchsetzen. Die wenigen Bälle, die dann doch auf unser Tor kamen, waren eine sichere Beute unseres guten Schlussmannes Jonas.

Im Mittelfeld kämpften Tim Respondek, Lukas Götzmann, Nico Melzer, Jannick Schneider und Joris Heijens um jeden Ball und versuchten dabei auch offensiv die entscheidenden Impulse zu setzen. Marek, Cedric und Kai sorgten im Angriff immer wieder für Gefahr und Entlastung.

Dennoch war unsere knappe Führung ein paar Mal in Gefahr und wir durften dabei auf keinen Fall nachlassen und uns vor allem keine Unachtsamkeiten erlauben.

Eine Viertelstunde vor dem Ende startete Kai dann einen überragenden Flankenlauf auf der rechten Seite und seine Hereingabe wuchtete Nico mit dem Kopf zum 2:0 ins Idsteiner Gehäuse.

Die Gäste mussten nun natürlich alles nach vorne werfen um hier evtl. doch noch einen Punkt zu ergattern. Allerdings konnten wir die Angriffe recht gut abwehren, zumindest bis kurz vor Schluss. Nachdem Simon und Jason mit vollem Körpereinsatz zunächst noch klären konnten, gelang Idstein drei Minuten vor dem Spielende doch noch der Anschlusstreffer zum 2:1, nachdem wir zuvor leider den Ball nicht entschlossen genug aus unserem Strafraum wegbefördern konnten.

Da der Schiedsrichter noch einige Minuten nachspielen ließ, kam jetzt natürlich nochmals einige Hektik auf. Allerdings blieb unsere Mannschaft cool und konnte letztlich sehr verdient den Platz als Sieger verlassen. Die ersten drei Punkte in der Kreisliga sind somit endlich eingefahren. Schade, dass wir jetzt erst in fünf Wochen unser nächstes Punktspiel haben!

Auftakt in der Fair-play-Saison 2015/2016

Für die Kemeler Jungs der F und G-Junioren ging es am 26. September endlich wieder los.

Die F-Jungend richtete ihren Turnierspieltag als Gastgeber aus und viele fleißige Helfer /-innen sorgten für eine angenehme Atmosphäre.

Die Atmosphäre auf dem Spielfeld war in guter Fair-play Manier entspannt, was natürlich nicht hieß, dass irgendjemand etwas geschenkt bekam. Das merkte vor allem die Kemeler Heimmannschaft, die neu in der F-Jugend antrat. Einige Spieler verfügten über noch gar keine Turniererfahrung, die anderen waren aus der G-Jugend gekommen. Sie merkten schnell, dass es im F-Bereich viele vor allem größere und ältere Spieler gibt, wo hingegen in der G-Jugend sie selbst die Größten waren. Insgesamt vier Mal musste Kemel antreten, als Gäste waren die Mannschaften aus Winkel, Oestrich, Neuhof und Kiedrich gekommen. Im Ergebnis bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft sich erst einmal finden muss und mehr gemeinsame Spielerfahrung braucht. Obwohl keiner den Kopf in den Sand steckte und aufgab, blieben am Ende leider nur vier Niederlagen ohne einen Ehrentreffer.

Die Bambinis der G-Jugend hatten es doppelt schwer: zum einen sind die Jungs und Mädel noch eine sehr junge Mannschaft, zum anderen wurde der Spieltag kurzfristig von Sonntag auf Samstag verlegt. So kam es dann auch, dass Kemel in Beuerbach nur fünf Spieler aufbieten konnte. Im Fair-play-Modus bedeutet das aber nicht viel, denn wenn bei Kemel jemand fehlt, helfen die Gegner einfach mit Spielern aus. Im Vordergrund steht hier nämlich der Spielspaß für alle. Die Gegner der Bambinis hießen hier: Bleidenstadt, Orlen, Neuhof, Idstein und Hünstetten. Von allen Gegnern wurden wir durch Spieler unterstützt, so dass mindesten immer sechs-gegen-sechs gespielt wurde. Unsere Jungs hatten ihren Spaß und spielten schön mit. Am Ende merkte man aber, dass es insgesamt fünf Spiele mit wenigen Pausen waren, die unsere Mannschaft ohne Auswechselspieler bestritten. Zum Schluss waren doch alle stehend K.O.

Ganz ohne Ehrentreffer blieben die Bambinis nicht, auch wenn der Treffer durch einen ausgeliehenen Orlener Spieler erzielt wurde. Wir richten den Blick nach vorn und da warten noch viele Spiele, die gewonnen werden wollen, sowohl für die F- als auch für die G-Jugend.

Es spielten in der F-Jugend:
Mika Casper, Noel Kinne, Finn Müller, Ole Müller, Joshua Stör, Gianluca Torino, Raphael und Hannah Turski, Ben Weber

In der G-Jugend spielten (vom TuS Kemel):
Colin Böns, Anthony Giadone, Lenny Hunold, Noah Kilb und Timo Sponsel

JSG Kemel/Laufenselden B-Jugend

Nachdem sich sowohl bei der SG Laufenselden als auch beim TuS Kemel zum Ende der letzten Saison deutliche personelle Probleme abzeichneten, entschlossen sich die beiden Vereine dazu, für die Saison 2015/16 eine Spielgemeinschaft in der B-Jugend einzugehen. Was eigentlich aus der Not geboren wurde, entwickelt sich zur Freude aller Beteiligten wirklich sehr schnell zu einer sehr guten Gemeinschaft. Die Jungs und Mädels haben Spaß beim Training und verstehen sich auf Anhieb richtig gut.
Manfred Schön wird als Trainer von Andre Siegl und Albrecht Klein unterstützt. Hans Börner kümmert sich ab dieser Saison verstärkt um das Torwarttraining aller Jugendmannschaften des TuS Kemel.
Leider musste die B-Jugend der JSG Kemel/Laufenselden in der klassenhöheren Kreisliga in den ersten drei Spielen drei knappe unglückliche Niederlagen einstecken, wobei wir in jedem Spiel mindestens auf Augenhöhe mit den jeweiligen Gegnern agierten, allerdings oft ohne das nötige Quäntchen Glück.

Spiel der B-Jugend am 26.09.2015
VFJ Hünstetten/Würges – JSG Kemel/Laufenselden 3 : 2

Auf dem Kunstrasenplatz in Würges nahmen wir bei schönem Wetter einen erneuten Anlauf die ersten Punkte in der Kreisliga einzufahren. Erstaunlicherweise konnten wir bereits von Anfang an die Heimmannschaft immer wieder vor große Probleme in der Abwehr stellen. Ein Schuss von Kai ging schon nach 3 Minuten knapp am Tor vorbei. Der Schuss von Tim wurde kurz darauf gehalten. Nochmals Kai und Nico scheiterten ebenfalls. Die Gastgeber enttäuschen bis dahin, machten es aber kurze Zeit besser und gingen vollkommen überraschend direkt vor der Pause mit 1:0 in Führung. Mit dem gleichen Schwung wie in der ersten Hälfte erspielten wir uns auch jetzt wieder einige gute Torgelegenheiten, die Kai und Marek Basting leider nicht verwerten konnten. Dann ließen wir uns bei einem Konter überlaufen und Hünstetten ging mit 2:0 in Führung. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt, allerdings waren wir selbst Schuld daran, weil wir unsere reichlich vorhandenen Torgelegenheiten nicht konsequent genutzt hatten. Erfreulich war jedoch, dass unsere Jungs den Kopf nicht in den Sand steckten und munter weiter nach vorne spielten. Nach einem Pfostenschuss von Marek hatte Kai wenig Mühe den zurückspringenden Ball zum 2:1über die Linie zu befördern. Kurz darauf hätte Marek schon den Ausgleich erzielen können, verstolperte den Ball jedoch kurz vor dem Tor. Dann wurde unsere Aufholjagd doch noch völlig verdient belohnt, als 10 Minuten vor dem Ende Kai per Kopfball nach schöner Flanke von Marek das 2:2 erzielte. Der erste Punkt war greifbar nahe und mit etwas Glück konnten wir sogar noch auf den Siegtreffer hoffen. Allerdings kam es wieder einmal anders; nach Unstimmigkeiten in der Abwehr entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter gegen uns. Auch wenn Jonas Strack noch mit den Fingerspitzen dran war, schlug der Ball im Tor ein und wir standen wieder einmal nach einem tollen Spiel mit leeren Händen da.

Die bisherigen Auftritte unserer Mannschaft lassen aber dennoch erwartungsvoll auf das nächste Spiel am 10.10. um 14.00 Uhr gegen EV 1844 Idstein schauen. Wenn das Zusammenspiel und die Chancenverwertung noch einen Tick besser und das Zweikampfverhalten robuster wird, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir uns auch vom Ergebnis her einmal selbst belohnen.

Spiel der B-Jugend am 19.09.2015
JSG Kemel/Laufenselden – JFV Idstein/Waldems 1 : 0

Auf dem neuen Kemeler Rasenplatz legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Alleine Kai Rehbein war von der Gästeabwehr nie in den Griff zu bekommen und wurde zweimal auf dem Weg zum Tor böse gefoult. Idstein/Waldems hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn der Schiedsrichter hier zwei rote Karten gezogen hätte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tim Respondek sicher zum verdienten 1:0. Leider konnten wir diesen Vorsprung nur kurze Zeit halten. Die Gäste nutzten eine kleine Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft zum Ausgleich. Es entwickelte sich nun eine kampfbetonte aber weitgehend ausgeglichene Partie. Nach der Halbzeit wurde das Spiel vor allem von den Gästespielern ausgehend etwas härter. Idstein/Waldems versuchte unserer Mannschaft mit einigen grenzwertigen Attacken den Schneid abzukaufen. Leider ahndete der Schiedsrichter die vielen teils unfairen Attacken nur selten, so dass es den Gästen in der darauf folgenden allgemeinen Hektik gelang innerhalb von 5 Minuten auf 3:1 zu erhöhen. Die Partie schien entschieden zu sein, allerdings hatte Tim Respondek etwas dagegen und machte das Spiel mit seinem zweiten Treffer zum 2:3 wieder spannend. Trotz aller Bemühungen und vollem Einsatz unserer Elf, konnten wir leider die sich noch bietenden Chancen nicht verwerten und gingen nach einem starken Spiel leider als Verlierer vom Platz.

Pokalspiel der B-Jugend am 16.09.2015
JFV Hohenstein – JSG Kemel/Laufenselden 1 : 4

„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“ – das scheint insbesondere für unsere Mannschaft zu gelten. Während wir in der Punktrunde leider noch kein Erfolgserlebnis hatten, lief es im Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Hohenstein wie am Schnürchen. Bei schlechtem Wetter (Gewitter und Starkregen) und zunächst ausgeglichenem Spiel musste die Partie in der ersten Halbzeit sogar für ca. 20 Minuten unterbrochen werden. Spätestens als Hohenstein dann überraschend in Führung ging, legten wir nochmals einen Zahn zu und Kai Rehbein brachte unsere JSG mit drei Toren auf die Siegerstraße. Den Schlusspunkt unter einen gelungenen Pokalabend setzte dann Nico Melzer mit einem sehenswerten Schuss zum 4:1 Endstand. In der nächsten Pokalrunde treffen wir dann am 14.10. auswärts auf die Mannschaft aus Geisenheim.

Spiel der B-Jugend am 11.09.2015
1. FC Kiedrich – JSG Kemel/Laufenselden 1 : 0

Bereits nach wenigen Minuten wurden wir von Kiedrich kalt erwischt und mussten einem Rückstand hinterherlaufen. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kam unsere Mannschaft ins Spiel und konnte sich mehrere Torchancen erspielen. Die Abwehr stand sicher und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Leider konnten wir unsere Torchancen nicht verwerten, so dass wir am Ende der 80 Minuten leider mit leeren Händen von Kiedrich aus den Heimweg antreten mussten.

1 Jahr Kickboxen in Kemel
Kampfsportabteilung des TuS Kemel 1926 e.V.

Etwas mehr als 1 Jahr ist nun vergangen, dass sich die Kampfsportabteilung des TuS Kemel gegründet hat. Der Großteil der Sportler war bereits im Nachbarort Laufenselden aktiv, da gehörte man noch zum dortigen Sportverein. Die Aussicht auf eine richtige Sporthalle jedoch ließ einen Teil der Verantwortlichen der Kampfsportabteilung nicht lange zögern und man bekam Trainingszeiten für die Halle in Kemel zugesprochen. Vom Vorstand des TuS Kemel wurde das Vorhaben ohne Zögern begrüßt, eine Unterabteilung eingerichtet und so ist es nun seit über einem Jahr möglich, unter besten Bedingungen in einer richtigen Sporthalle zu trainieren. Auch bei der Anschaffung von Ausrüstung und T-Shirts wurden wir ohne Zögern von Vereinsseite finanziell unterstützt. Mittlerweile haben wir dem TuS auch schon einige neue Mitglieder beschert. Aktuell beläuft sich die Zahl der aktiven in der Kampfsportabteilung auf etwa 30, wobei natürlich nicht immer alle da sind. Mit der Zeit hat es sich eingependelt dass die Jugendlichen/Erwachsenen eher mittwochs kommen, die Kinder in der Regel sonntags zum Training erscheinen.

Unser Trainingsprogramm beinhaltet:
Erlernen der Grundtechniken / Kraft- Ausdauer- und Beweglichkeitstraining / Selbstverteidigung für alltägliche Situationen und Fallschule / Kampftraining (Sparring)

Unsere Trainingszeiten in der Schulturnhalle in Kemel:
Mittwochs: 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Sonntags: 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Kontakt:
Daniel Küsel - Tel.: 0171-8827398
Heinz Güldenpfennig - Tel.: 0162-8202550

Spiel der C-Jugend am 13.06.2015
TuS Kemel - JFV Hohenstein 3 : 0

Meister der C-Jugend Kreisklasse Rhg./Ts. Ost

Nach einer turbulenten Saison hat es die C-Jugend des TuS Kemel tatsächlich geschafft, nach einem starken Spiel und einem verdientem 3 : 0 Sieg gegen den Tabellendritten aus Hohenstein, die Meisterschaft zu erringen. Nachdem wir die letzte Saison (ohne das nötige Quäntchen Glück) nur auf Tabellenplatz 7 beendet hatten, war der große Erfolg in diesem Jahr so keineswegs zu erwarten. Umso größer war natürlich die Freude und Erleichterung, dass wir es tatsächlich geschafft hatten, mit den gleichen Spielern wie im letzten Jahr, alle anderen Mannschaften hinter uns zu lassen.

Unsere Kemeler Jungs ließen auch im letzten Spiel gegen Hohenstein von Beginn an keine Zweifel aufkommen, dass sie auch heute den Platz in Huppert als Sieger verlassen wollen, damit sie bereits in der richtigen Stimmung sind, um im Anschluss die Meisterschaft zu feiern.

Bereits in den ersten Minuten hätten wir schon den Sack zumachen können. Zunächst scheiterte Cedric Henning nach gutem Zuspiel von Mario Böhm am guten Schlussmann von Hohenstein, dann setzte Marek Basting den Nachschuss knapp neben das Tor. Eine Minute später scheiterte Cedric mit einem Weitschuss, genauso wie Marek.

Nach dieser turbulenten Anfangsphase hatte sich Hohenstein dann etwas besser in der Abwehr sortiert, so dass wir uns zwar noch eine deutliche Feldüberlegenheit erspielen, aber zunächst keine zwingenden Torchancen mehr erarbeiten konnten. Nach einer Viertelstunde ging es dann jedoch wieder dramatisch vor Hohensteins Tor zu. Mario schoss von links knapp am Tor vorbei, Marek´s Schuss wurde mit Mühe gehalten und Cedric´s Kopfball ging auf die Torlatte.

Erst Mitte der ersten Halbzeit kam auch Hohenstein zum ersten Mal in die Nähe unseres Tores, ohne allerdings gefährlich zu werden.

Dann waren wir wieder an der Reihe, doch wieder ging ein Schuss von Cedric knapp über das Tor, Marek´s Eckball knallte gegen den Torpfosten und Simon Fischer´s Weitschuss wurde -fast auf der Torlinie- unglücklich von einem eigenen Mitspieler abgelenkt. Wir hatten das Spiel in der ersten Hälfte eindeutig im Griff, was fehlte war allerdings noch ein Tor.

Dies änderte sich dann zum Glück kurz nach der Pause. Zunächst traf Joris mit einem satten Schuss nur den Pfosten, doch den abprallenden Ball flankte Mario stark nach innen auf Cedric, der mit einem souveränen Kopfball das vielumjubelte und hochverdiente 1 : 0 erzielte.

Dann scheiterte auf der linken Seite der wieder einmal stark aufspielende Mario erneut mit einem Schuss, der nur knapp am Tor vorbei ging.

Eine Viertelstunde vor Spielende machte dann Simon Fischer in Abstaubermanier das vorentscheidende 2 : 0.

Weiter Chancen von Joris und Cedric blieben ungenutzt. Kurz vor Spielende traf dann nochmals Simon Fischer zum 3 : 0 Endstand und krönte damit seine herausragende kämpferische Leistung an diesem Tag. Fast mit dem Schlusspfiff traf Simon dann noch das Lattenkreuz.

Unsere gewohnt starken Abwehrspieler Niklas Lotz, Mirco Walch, Jannick Schneider und Marvin Bröder konnten bereits in Höhe der Mittellinie die meisten zaghaften Angriffsversuche der Hohensteiner abblocken, so dass unser Torwart Lukas Götzmann wieder einmal einen ruhigen Nachmittag verbringen konnte.

Im Mittelfeld machte Joris Heijens geschickt in der Mitte die Räume eng und spielte seine Mitspieler gut an. Auch die eingewechselten Marcel Frank, Maurice Bartz und Daniel Siegl fügten sich sehr gut in die mannschaftlich geschlossene Leistung des TuS Kemel ein. Auch André Klein und Steffen Gätje machten während des gesamten Spiels keine Fehler und trugen viel zum Sieg bei.

Marek Basting wurde Torschützenkönig in dieser Saison mit insgesamt 29 erzielten Toren. Zusammen mit Cedric Henning, der ebenfalls beachtliche 17 Treffer markierte, erzielten die beiden mehr als die Hälfte unserer 78 Tore – Glückwunsch!

Dennoch war für die errungene Meisterschaft insgesamt die konstant gute mannschaftliche Geschlossenheit sowie ein ausgeglichener, wenn auch kleiner, Kader verantwortlich, bei dem jeder seine Aufgabe immer am oberen Limit erfüllte.

Im Anschluss an das gewonnene Spiel stieg dann die Meisterschaftsfeier mit einem Kasten Malzbier und den gerade noch eingetroffenen Meister-T-Shirts!

Vielen Dank auch nochmal an den TuS Huppert, auf dessen Platz wir unsere Heimspiele größtenteils in dieser Saison austragen mussten und der mit seiner Gastfreundschaft so auch einen guten Teil zu unserem sportlichen Triumph beigetragen hat.

Spiel der G-Jugend am 30.05.2015
Außerhalb des Käfigs nicht zu stoppen!

An diesem letzten Mai-Wochenende spielten die Bambinis des TuS Kemel in Hausen vor der Höhe ihr Fair-play-Turnier. Zunächst herrschte Durcheinander, weil der erste Gegner der Kemeler nicht erschien und zunächst nicht klar war, wie der weitere Ablauf aussieht.

Im ersten durchgeführten Spiel war nun Hünstetten der Gegner. Anders als sonst waren die Jungs von Anfang an wach und konzentriert. Es war ein offenes Spiel mit größeren Spielanteilen für Kemel und auch zwei Großchancen für Joost Geldmacher, der aber jeweils am Hühnstetter Keeper scheiterte. Es blieb beim 0:0, das insgesamt so in Ordnung ging.

Danach folgte das Spiel gegen Kiedrich II. Beim letzten Turnier musste Kemel sich noch mit einer 0:2 Niederlage abfinden, in Hausen war es ein ganz anderes Spiel, nur auf das Tor der Kiedricher. Mit schönen Toren spielten die Kemeler mit der Tormaschine Joost Geldmacher einen ungefährdeten 3:0-Sieg heraus.

Auch dieses Mal stand ein Derby gegen Laufenselden an. Zunächst ging Laufenselden glücklich in Führung, konnte den Vorsprung aber nicht verteidigen. Die Kemeler ließen die Köpfe nicht hängen und konnten am Ende einen deutlichen 4:1-Sieg verbuchen.

Danach war der offizielle Teil beendet, aber da Kemel das ausgefallene Spiel in irgend einer Form machen wollte, ließen sich die Erbacher nicht lange bitten und traten gegen Kemel auf dem Bolzplatz neben dem Sportplatz an. Der Spielanteil der Kemeler war höher, aber durch schöne Konter konnte Erbach sogar zunächst 2:1 in Führung gehen. Damit zeigte sich Finn Müller nicht einverstanden und machte noch zwei Tore, so dass auch hier ein Sieg (3:2) verbucht werden konnte.

Es spielten:
Timo Sponsel, Yunis Liban, Gianluca Torino, Raphael Turski, Lennox Norpoth, Ole Müller, Joost Geldmacher und Finn Müller

Spiel der C-Jugend am 20.05.2015
TuS Kemel - SG Hünstetten 2 : 0

Im Nachholspiel gegen den Gast aus Hünstetten hatten wir heute die große Gelegenheit mit einem Sieg unsere Tabellenführung auszubauen.

Allerdings zeigten sich unsere Jungs gegenüber dem letzten Spiel wie ausgewechselt. Während uns im letzten Spiel fast alles gelang, war vor allem die erste Halbzeit heute eine Zumutung für alle Kemeler Fans, die sich ein schönes Spiel erhofft hatten. Statt guter Kombinationen sahen sie jede Menge hohe Bälle, Missverständnisse und Abspielfehler, was wahrscheinlich auch am starken defensiven Auftritt der Gäste aus Hünstetten lag. Die wenigen Torchancen, die wir uns dennoch erarbeiteten, wurden mehr oder weniger knapp und überhastet vergeben. Zum Glück hatte unsere Defensive mit Mirco Walch, Niklas Lotz, Jannick Schneider, Marvin Bröder, André Klein und dem starken Marcel Frank den gegnerischen Sturm weitestgehend im Griff, so dass wir mit einem gerechten aber dennoch enttäuschenden 0 : 0 in die Pause gingen.

Die anschließende Pausenpredigt zeigte dann zumindest insoweit Wirkung, als nun etwas mehr Schwung in unser Angriffsspiel kam, so dass unsere Aktionen nun etwas zwingender wurden. Es wurde nun verstärkt versucht, den Ball flach zu spielen und wieder etwas mehr zu kombinieren. Den ersten Warnschuss setzte dann Marek Basting direkt nach der Halbzeitpause mit einem Freistoß aus gut 20 Metern Entfernung, den der generische Torhüter aber noch im Nachfassen halten konnte. Simon Fischer`s Heber ging kurz darauf knapp über das Tor. Als dann wieder Simon den Ball im Strafraum gut ablegte, konnte Marek nach einer Stunde endlich das erlösende 1 : 0 erzielen.

Jetzt gelang uns auch endlich die eine oder andere Aktion im Angriff, auch wenn der Abschluss noch nicht von Erfolg gekrönt war. Die Schüsse vom unermüdlich kämpfenden Mario Böhm und von Joris Heijens gingen knapp am Tor vorbei.

Spätestens mit dem Treffer von Simon zum 2 : 0, der heute wieder einmal eine überragende kämpferische Leistung ablieferte, war das Spiel dann endgültig entschieden. Den Schlusspunkt setzte dann Mario mit einem satten Lattenkracher, der ebenfalls unermüdlich unser Angriffsspiel belebte und aufgrund seiner starken Leistung eigentlich auch ein Tor verdient gehabt hätte.

Auch wenn heute insgesamt der spielerische Glanz gefehlt hat, so wurde letztlich mit viel Einsatz und Kampf der Sieg doch noch errungen und die Tabellenführung ausgebaut.

Einen weitgehend ruhigen Abend verlebte unser Torwart Lukas Götzmann, was sich bei unserem letzten Saisonspiel am 13. Juni gegen den Tabellendritten aus Hohenstein wohl wieder ändern wird. Egal, wie dieses letzte Spiel ausgehen wird, kann man jedoch jetzt schon sagen, dass unsere Kemeler Jungs bisher eine überragende Saison gespielt und die Erwartungen der Trainer deutlich übertroffen haben.

Spiel der C-Jugend am 09.05.2015
SG Nieder-/Obermeilingen / SG Laufenselden - TuS Kemel 2 : 8

Auf dem ungewohnten Rasenplatz in Laufenselden kamen unsere Kemeler Jungs von Beginn an super zurecht und ließen im Gegensatz zum Hinspiel klar erkennen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten.

Die ersten beiden Torchancen von Mario Böhm und Cedric Henning konnten noch nicht genutzt werden. Doch kurz darauf gelang unserem Kapitän und Torschützen vom Dienst Marek Basting nach einem starken Doppelpass mit Joris Heijens das vielumjubelte 1 : 0.

Wenige Minuten später erzielte Cedric Henning nach einem weiten Abschlag unseres Torhüters Lukas Götzmann schon das 2 : 0. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des Gegners führte dann bereits zum 3 : 0, wiederum durch Marek. Nach einem schönen Seitenwechsel kam der Ball zu Mario, der sich gegen seinen Abwehrspieler durchsetzte und auf 4 : 0 erhöhte. Doch unser Torhunger war noch lange nicht gestillt. Durch den energischen Einsatz des lauf- und spielstarken Simon Fischer, unterlief einem Abwehrspieler noch ein Eigentor zum 5 : 0.

Vor allem die Art und Weise wie die ersten Tore herausgespielt wurden zeigt, dass die Mannschaft auf einem sehr guten Weg ist und zu Recht an der Tabellenspitze steht.

Kurz vor der Halbzeit gelang dem weiter kämpfenden Gastgeber dann auch endlich ein Tor, so dass beim Spielstand von 5 : 1 die Seiten gewechselt wurden.

Nach stärkerem Beginn in der zweiten Hälfte, zwang Meilingen/Laufenselden zunächst unseren starken Torhüter Lukas zu einer Glanzparade und konnte kurz darauf sogar auf 2 : 5 verkürzen.

Doch bevor hier evtl. noch einmal das große Zittern losgehen konnte, machten wir durch zwei Tore von Marek zum 6 : 2 und 7 : 2 alles klar. Für Marek waren das schon die Saisontreffer Nr. 27 und 28.

Simon traf danach noch mit einem Kopfball die Torlatte, bevor er Cedric dann mit einer maßgeschneiderten Flanke bediente, der keine Mühe hatte, den Ball zum 8 : 2 über die Linie zu befördern.

Unsere Abwehrspieler Niklas Lotz, Jannick Schneider, Mirco Walch und André Klein hatten ihre Gegenspieler meist gut im Griff. Im Mittelfeld gefielen vor allem Joris Heijens, Simon Fischer und Mario Böhm, die unermüdlich nach vorne und nach hinten arbeiteten und die Räume für die gegnerischen Angriffe eng machten. Wenn doch einmal ein Ball auf unser Tor kam, hatten wir mit Lukas Götzmann den gewohnt sicheren Rückhalt.

In einem Derby, das wir wider Erwarten klar dominierten, konnten wir heute, bei nun nur noch zwei ausstehenden Saisonspielen, die Tabellenführung verteidigen und unser Torverhältnis auf 73 : 21 verbessern.

Spiel der G-Jugend am 09.05.2015
Gute Spiele bei gutem Wetter!

Es war eine lange Anfahrt nach Beuerbach zum Bambini-Fair-Play-Turnier an diesem Samstag, den 09. Mai. Der herrliche Sonnenschein und der Naturrasenplatz ließen die Autofahrt allerdings schnell vergessen.

Die Kemeler Jungs der G-Jugend mussten insgesamt vier Mal antreten. Der erste Gegner war Kiedrich II und wie schon so oft musste das erste Spiel herhalten, um in Form zu kommen. Es lief nicht rund und obwohl Kemel nicht die schlechtere Mannschaft war, endete das Spiel mit einer 0:2-Niederlage.

Danach waren die Jungs umso mehr motiviert und gingen tatsächlich sehr konzentriert zur Sache. Hünstetten trat mit einer sehr jungen Mannschaft an, die anfangs noch gut mithielt, aber dem Tempo der größeren Kemeler nicht gewachsen war, so dass Joost Geldmacher mit guten Alleingängen die Partie mit vier Toren für Kemel zum 4:0-Endstand entschied.

Ein dicker Brocken folgte mit Neuhof und hier waren alle Spieler des Teams gefordert. Alle zeigten eine gute Leistung von Timo Sponsel im Tor bis hin zum Sturm mit Finn Müller. Ein frühes Tor von Joost Geldmacher verunsicherte die Neuhofer, so dass sie nicht ins Spiel fanden und so von Kemel noch ein sehr schön herausgespieltes 2. Tor den 2:0 –Endstand bescherte. Erwähnenswert bei diesem Spiel ist insbesondere noch, dass unsere Jungs spielerisch überzeugten, obwohl einige Gegner mit erheblichem Körpereinsatz zu Werke gingen.

Ein Derby gegen Laufenselden wurde zum Schluss noch im weit entfernten Beuerbach ausgetragen. Ein früh verwandelter Handelfmeter sorgte für die glückliche Führung für Kemel, aber auch insgesamt hatten die Kemeler Jungs die größeren Spielanteile. Den Schlusspunkt setzte Raphael Turski, der mit einem Alleingang von der Kemeler Abwehr bis zum erfolgreichen Abschluss das gesamte Spielfeld durchquerte, so dass auch hier Spiel 2:0 endete.

Es spielten:
Timo Sponsel, Yunis Liban, Noel Kinne, Raphael Turski, Lennox Norpoth, Ole Müller, Joost Geldmacher und Finn Müller

Spiel der C-Jugend am 25.04.2015
TuS Kemel - JFV Idstein/Waldems 4 : 1

Gerade einmal fünf Tage nach dem Sieg im Hinspiel trafen wir am Samstag schon wieder auf dem Sportplatz in Huppert auf die Mannschaft von Idstein/Waldems. Falls wir noch ein Wort um die Meisterschaft mitreden wollen, dann musste heute nochmals ein Sieg her. Entsprechend motiviert gingen unsere Jungs dann auch das Spiel an. Wir erarbeiteten uns gegen die gut verteidigenden Gäste einige Torchancen durch Mario Böhm und Simon Fischer, die jedoch nicht zum Erfolg führten.

Als dann nach einer Viertelstunde ein Schuss von Simon nur nach vorne abgewehrt werden konnte, war unser „Knipser“ Cedric Henning zur Stelle, der den Abpraller problemlos zur 1 : 0 Führung ins Tor schob. Obwohl wir das Spiel jetzt im Griff hatten und klar feldüberlegen waren, gelang es uns nicht mehr klare Torchancen herauszuspielen. Dies lag wohl auch vor allem daran, dass wir es immer wieder nur durch die Mitte versuchten und dort eigentlich kaum noch genügend Raum vorhanden war, so dass die Gäste wenig Mühe hatten, ihr Tor zu verteidigen.

Kurz vor der Halbzeit gelang Idstein/Waldems sogar bei einem ihrer wenigen Angriffe überraschend der Ausgleich zum 1 : 1. Obwohl wir genau diese Situation im Vorfeld angesprochen hatten, waren wir hier leider nicht konsequent genug im Abwehrverhalten und unser Mittelfeld ließ die Abwehr etwas im Stich, so dass das Spiel durch den überraschenden Ausgleich weiterhin offen blieb.

Nach der Halbzeit war es Marek Basting, der bei einem Solo alleine auf das gegnerische Tor etwas zu weit nach außen abgedrängt wurde, so dass sein Schuss den gegnerischen Torwart nicht in Bedrängnis bringen konnte.

Fast im Gegenzug kam dann die kalte Dusche für uns. Bei einem Zweikampf im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß gegen uns. Jetzt stand das Spiel natürlich auf der Kippe. Allerdings konnten wir uns wieder einmal auf unseren ansonsten kaum geprüften Torhüter Lukas Götzmann verlassen, der den Strafstoßschuss mit einer starken Parade abwehren konnte, was in dieser Situation enorm wichtig für uns war.

Diese Aktion schien uns zu beflügeln und die Gäste etwas zu hemmen, so dass wir das Spiel nun auch immer mehr über die Außen in den Griff bekamen und mehrmals gefährlich vor dem Tor auftauchten. Ein Schuss von Simon konnte gerade noch zur Ecke abgewehrt werden. Kurz darauf erzielte Cedric mit einem schönen Kopfball nach Flanke von Marek die erneute Führung zum 2 : 1.

Es dauerte dann allerdings noch bis in der Endphase des Spiels, bis das Spiel entschieden war, als Mario mit einem platzierten Freistoß zum 3 : 1 und Marek mit einem strammen Schuss zum 4 : 1 Endstand trafen.

Insgesamt gesehen war dieser Sieg verdient, musste aber schwer erkämpft werden.

In unserem nächsten Spiel gegen den Tabellenfünften aus Hünstetten müssen wir uns nochmals deutlich steigern, um unsere bisher gute Ausgangsposition beizubehalten, bevor es dann am 09.05.2015 zum Derby und Spitzenspiel gegen die SG Meilingen/Laufenselden geht.

Spiel der C-Jugend am 20.04.2015
JFV Idstein/Waldems - TuS Kemel 2 : 6

Endlich konnten wir das letzte Spiel der Hinrunde in Wörsdorf austragen, nachdem wir das Spiel im letzten Jahr aus unterschiedlichen Gründen mehrfach verlegen mussten.

Bei strahlendem Sonnenschein waren die äußeren Bedingungen auf dem sehr guten Kunstrasenplatz in Wörsdorf optimal. Zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison waren heute alle unsere 14 Spieler mit dabei, so dass wir eine prall gefüllte Auswechselbank hatten.

Wie so oft erspielten wir uns bereits zu Spielbeginn einige Torchancen, die jedoch nicht den gewünschten Erfolg brachten. Die Schüsse von Joris Heijens, Marek Basting, Mario Böhm und Cedric Henning waren entweder zu ungenau oder eine leichte Beute für den gegnerischen Torhüter. Doch nach 20 Minuten war es dann so weit; Mario`s scharf hereingetretene Ecke wurde noch leicht von einem Abwehrspieler berührt und fand den Weg zum 1 : 0 ins Tornetz.

Kurze Zeit später ging ein Volleyschuss von Niklas Lotz knapp am Tor vorbei. Weitere Tormöglichkeiten von Marek und Cedric wurden zu überhastet abgeschlossen, so dass wir mit einer knappen aber verdienten Führung in die Halbzeitpause gingen.

Kurz nach dem Wechsel gelang dann Marek nach schönem Zuspiel von Mario durch einen gekonnten Flachschuss ins linke lange Eck der beruhigende Treffer zum 2 : 0.

Leider schienen einige Jungs dadurch zu ruhig zu sein, denn die Gastgeber nutzten eine kollektive Tiefschlafphase zum 2 : 1. Doch Marek erhöhte wenig später wiederum nach gutem Zuspiel von Mario auf 3 : 1.

Mitte der zweiten Halbzeit schaltete sich auch Simon Fischer immer energischer in unsere Angriffe ein, setzte sich dabei stark auf der rechten Seite durch und bediente Joris, der keine Mühe hatte, den Ball zum 4 : 1 im Tor zu versenken. Kurz darauf traf Simon noch mit einer verunglückten Flanke die Torlatte.

Dann war es wieder Marek mit seinem dritten Treffer zum 5 : 1, der das Spiel vorzeitig entschied.

Idstein/Waldems gab sich jedoch nicht auf und erzielte noch ein Tor zum 5 : 2.

Am Ende hatte Mirco Walch noch Kraft für einen Spurt über das ganze Spielfeld. Nachdem er mehrere Gegenspieler ausgespielt hatte, konnte er leider kurz vor dem Tor noch am Abschluss gehindert werden.

In der letzten Spielminute erzielte Cedric nach einem langen Abschlag unseres guten Torwarts Lukas Götzmann das letzte Tor des Tages zum 6 : 2 Endstand.

Gegen einen starken Gegner war unsere Defensive heute deutlich mehr gefordert als beim letzten Spiel. Aber Jannick Schneider, Marcel Frank, Niklas Lotz, Mirco Walch, Daniel Siegl und Maurice Bartz ließen ihren Gegenspielern kaum Raum, so dass viele Angriffe bereits außerhalb der Gefahrenzone gestoppt werden konnten.

Durch diesen Sieg konnten wir uns zu einem ungewöhnlich späten Zeitpunkt dann doch noch die inoffizielle „Herbstmeisterschaft“ sichern und befinden uns (zumindest für ein paar Tage) wieder an der Tabellenspitze.

Spiel der C-Jugend am 18.04.2015
TuS Kemel – TuS Hahn 7 : 0

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge musste heute unbedingt wieder ein Sieg her, um im Titelkampf weiter mitmischen zu können. Unsere Devise war diesmal zunächst hinten dicht zu machen, damit wir nicht wieder gegen einen frühen Rückstand ankämpfen müssen. Allerdings konnten wir diese Vorgabe in der Form umsetzen, dass wir den Gegner möglichst in seiner eigenen Hälfte einschnürten.

Nachdem Joris Heijens noch mit seinem ersten Schuss ans Außennetz scheiterte, konnte er sich kurz darauf stark auf der linken Seite durchsetzen und den Ball maßgerecht auf unseren Mannschaftskapitän Marek Basting auflegen, der keine Probleme hatte, das 1 : 0 zu erzielen.

Kurz darauf war es wieder Joris, mit zwei guten Schüssen, der die halbe Abwehr der Hahner beschäftigte.

Jetzt kamen auch langsam unsere anderen Angreifer auf Touren und Mario Böhm setzte sich energisch auf der linken Seite durch, flankte gut nach innen zu Cedric Henning, der mit seiner Direktabnahme das gegnerische Tor jedoch knapp verfehlte. Dann schaltete sich auch unser wieder einmal stark aufspielende Abwehrchef Niklas Lotz in einen Angriff ein und spielte Marek in der Mitte sehr gut an; dessen Schuss wurde jedoch vom sehr guten Hahner Torwart gehalten. Kurz darauf scheiterte auch Cedric am Hahner Schlussmann.

Nach 25 Minuten war es dann aber doch endlich soweit und Cedric erzielte nach einem Spurt über den halben Platz das wichtige Tor zum 2 : 0. Mit diesem beruhigenden Vorsprung konnten wir unser Spiel dann doch etwas gelassener angehen.

Kurz vor der Halbzeitpause gelang dann Marek sein zweiter Treffer zum 3 : 0 und Cedric erhöhte sogar noch auf 4 : 0.

Unser Torhüter Lukas Götzmann verbrachte heute einen sehr ruhigen Tag, da die wenigen Angriffsversuche von Hahn von unserer starken Abwehrkette mit Niklas Lotz, Mirko Walch, Jannick Schneider und Marvin Bröder schon vor dem Strafraum sicher gestoppt wurden. Unterstützt wurden sie dabei im defensiven Mittelfeld von Daniel Siegl, Maurice Bartz und André Klein, die immer wieder geschickt dem Gegner die Räume eng machten.

In der zweiten Halbzeit reihte sich dann auch Maurice Bartz in die Reihe der Torschützen ein und erzielte aus kurzer Distanz das 5 : 0.

Nach einem Eckball von Marek, den er beinahe schon direkt verwandelt hätte, musste Mario den abgewehrten Ball nur noch zum 6 : 0 über die Linie drücken. Wenig später traf Cedric nur den Pfosten.

Den krönenden Abschluss seiner guten Leistung machte dann der unermüdlich kämpfende Niklas Lotz, der mit einem satten Weitschuss das letzte Tor zum 7 : 0 Endstand erzielte.

Nach diesem Sieg liegen wir weiterhin mit drei Punkten Rückstand bei noch fünf ausstehenden Spielen auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz.

Spiel der C-Jugend am 25.03.2015
TuS Kemel – JSG Aarbergen 1 : 2

Mit einem Sieg heute gegen Aarbergen hätten wir uns die Tabellenführung wieder zurückholen können, aber leider kam es ganz anders!

Gegen eine überraschend starke Aarbergener Mannschaft taten sich unsere Jungs am Anfang schwer. Dennoch gelang es uns einige Torchancen herauszuspielen, doch Cedric Henning und Mario Böhm konnten diese leider nicht verwerten.

Zu allem Überfluss ging Aarbergen dann nach 10 Minuten bei der ersten Torchance mit 1 : 0 in Führung. Eigentlich zunächst einmal nur ärgerlich und nicht sonderlich dramatisch, da wir ja noch 60 Minuten Zeit hatten, das Spiel zu drehen.

Jeder Kemeler Spieler hängte sich nun voll rein und wir erspielten uns Torchancen im Minutentakt. Marek Basting traf zunächst nur den Pfosten und die beiden Nachschüsse konnten vom guten Aarbergener Schlussmann gehalten werden.

Kurz danach war es wieder Marek, der mit einem Sprint über den halben Platz seinen Gegenspieler stehen ließ und dann den Ball mustergültig nach innen ablegte, doch Simon Fischer setzte den Ball aus kurzer Distanz knapp neben das Tor.

Ein Angriff auf den nächsten folgte, doch auch die klarsten Tormöglichkeiten wurden teils kläglich vergeben. Nur ganz selten kamen nun noch Aarbergener Entlastungsangriffe, die jedoch unsere starke Abwehr mit Niklas Lotz, Mirco Walch, Marvin Bröder und Marcel Frank nicht in Verlegenheit bringen konnte.

Nach einer, bis auf die Chancenverwertung, starken Vorstellung, gingen wir mit einem Rückstand in die Kabine. Für die zweite Hälfte hatten wir uns vorgenommen, noch eine Schippe draufzulegen und vor allem etwas kaltschnäuziger vor dem Tor zu agieren.

Bei eisigen Temperaturen wurde es den Kemeler Fans spätestens nach dem fulminaten Pfostenschuss von Marcel Frank aus 20 Metern Entfernung etwas wärmer.

Danach scheiterten Mario und Simon jeweils aus kurzer Distanz. Eine Viertelstunde vor Spielende kam dann eine Szene, die für das gesamte Spiel bezeichnend war. Vier Tormöglichkeiten in direkter Folge konnten nicht zum gewünschten Erfolg genutzt werden! Doch kurz darauf war es dann endlich so weit. Mit einem Flachschuss ins linke Eck konnte Simon den hochverdienten Ausgleich zum 1 : 1 erzielen. Doch die Freude währte nur kurz, da Aarbergen fast im Gegenzug wieder mit 2 : 1 in Führung ging. Trotz aller Bemühungen und weiterer Torchancen konnten wir die Niederlage nicht mehr verhindern.

Heute hätten wir wohl noch ein Stunde länger spielen können und hätten wohl kein Tor mehr erzielt. Aarberger nutzte seine Chancen wesentlich konsequenter und konnte durch diesen Sieg den letzten Tabellenplatz verlassen. Trotzdem haben sich alle unsere Jungs mächtig reingehängt, gekämpft und geackert, allerdings ohne das nötige Quäntchen Glück im Abschluss.

Spiel der C-Jugend am 21.03.2015
TSV Bleidenstadt - TuS Kemel 4 : 2

Heute kam es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Bleidenstadt. Bleidenstadt hat bisher nur eine Niederlage kassiert und zwar im Hinspiel mit 7 : 2 gegen uns. Wir wussten also, dass es eine sehr schwere Aufgabe werden würde. Nachdem auch für dieses Spiel kurzfristig drei Kemeler Spieler nicht zur Verfügung standen, hatten wir am Ende zum Glück doch noch 11 Jungs an Bord. Die ersten 10 Minuten begannen mit intensiven Aktionen im Mittelfeld, ohne dass sich große Torgelegenheiten ergaben. Doch dann wurde Lukas Götzmann zum ersten Mal bei einem Angriff geprüft, aber er hielt sein Tor wie gewohnt mit einer starken Parade sauber. Fast im Gegenzug traf Mario Böhm mit einem starken Schuss nur die Torlatte. Jetzt war Bleidenstadt wieder am Zug, doch Lukas hielt auch den zweiten Schuss aus kurzer Distanz bravourös. Kurz darauf erzielte Marcel Frank nach Ecke von Marek Basting mit einem Kopfball den vielumjubelten Treffer zum 1 : 0. Bleidenstadt zeigte sich nicht geschockt und traf kurz danach zunächst nur den Torpfosten. Als der Schiedsrichter dann für viele überraschend ein Foul gesehen hatte, ließ sich die Gastmannschaft diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 1 : 1 Ausgleich. Aber auch unsere Jungs antworteten im direkten Gegenzug durch einen trockenen Flachschuss von Marek mit der erneuten Führung zum 2 : 1. Leider dauerte es danach ebenfalls nur eine Minute bis Bleidenstadt einige Unstimmigkeiten in unserer Hintermannschaft nutzen konnte und den erneuten Ausgleich erzielte. Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte Marcel noch einmal knapp mit einem Torschuss, der nur wenige Zentimeter am Torpfosten vorbei rauschte. Nach der Pause hatten wir zwei gute Tormöglichkeiten, als zunächst Cedric nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum gestoppt werden konnte und danach Marek`s Schuss nur abgeklatscht werden konnte. Zwei weitere gute Möglichkeiten von Cedric führten leider auch nicht zum Erfolg. Als dann 5 Minuten vor dem Spielende das 3 : 2 für Bleidenstadt fiel, versuchten wir nochmals in den verbleibenden Minuten den Ausgleich zu erzielen, was uns jedoch nicht mehr gelingen sollte. Stattdessen sah der Schiedsrichter nochmals, für uns nicht nachvollziehbar, ein Foulspiel im Strafraum, pfiff Elfmeter und stellte unseren Abwehrspieler mit einer roten Karte vom Platz. Nachdem wir bereits in den vergangenen Spielen Personalprobleme hatten, tut uns dies nun natürlich besonders weh. Dennoch muss man zugeben, dass Bleidenstadt heute ein starker Gegner war, der sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugen konnte. Da wir außerdem heute in einigen Situationen auch nicht über das nötige Quäntchen Glück verfügten, müssen wir wohl oder übel mit dieser Niederlage leben, auch wenn wir uns vorher zumindest einen Punkt hier ausgerechnet hatten. Jetzt muss unser Blick jedoch nach vorne gehen. Mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen Aarbergen können wir aus eigener Kraft wieder die Tabellenführung zurückholen!

Zu große Aufgaben beim Trainingsturnier
14.03.2015

In der Schulturnhalle in Laufenselden trafen sich am 14. März, Mannschaften aus Meilingen, Laufenselden und Kemel in den Altersklassen F und G-Jugend, um einfach zum Spaß und Training ein kleines Turnier zu spielen. Das recht spontane Treffen war für die Kemeler die erste Möglichkeit, ihre neuen Trikots in der Vereinsfarbe grün vorzustellen. Dieses erfreuliche Ereignis minderte die Trauer über die Spielergebnisse. Meilingen und Laufenselden waren mit vielen F-Jugend-Spielerinnen und Spielern vertreten, gegen die unsere junge Mannschaft wenig entgegenzusetzen hatte. Kemel trat mit einem gemischten Team aus F- und G-Jugend an und selbst die F-Jugendspieler verfügen bei uns über wenig Spielpraxis, da viele auch erst neu zum Team hinzugekommen sind. Doch die Jungs ließen sich nie unterkriegen und rackerten bis zum Schluss, was im letzten Spiel gegen Laufenselden mit zwei Toren belohnt wurde. Das Spiel wurde dadurch zwar nicht gewonnen, aber der Stimmung im Team taten sie gut, so dass man insgesamt versöhnlich mit den Niederlagen umgehen konnte.

Spiel der C-Jugend am 07.03.2015
TuS Kemel – SV Heftrich 10 : 3

Unser erstes Heimspiel in diesem Jahr mussten wir aufgrund der Witterungsverhältnisse kurzfristig nach Huppert verlegen. Vielen Dank nochmal an den TuS Huppert, der dies problemlos ermöglicht hat und unsere Mannschaft wie bereits in der vorigen Saison sehr freundlich aufgenommen hat.

Wie so oft in den vergangenen Spielen, war zunächst wieder einmal unser größtes Problem eine komplette Mannschaft zusammen zu bekommen. Letztlich hatten wir dann aber doch zehn Spieler zur Verfügung. Unsere Jungs legten sich auch gleich mächtig ins Zeug und führten bereits nach 10 Minuten mit 3 : 0. Das 1 :0 erzielte Mario Böhm nach einer Ecke von Marek Basting und Cedric Henning war dann für die Treffer zwei und drei verantwortlich.

Danach kam auch Heftrich zum ersten Mal gefährlich vor unser Tor. André Klein, der heute eine sehr starke defensive Leistung ablieferte, rettete zunächst auf der Torlinie und den Nachschuss konnte unser guter Torwart Marcel Frank sicher entschärfen.

Danach hatten wir zwar die größeren Spielanteile und auch noch einige Torchancen, diese wurden jedoch nicht konsequent genutzt, so dass wir zwar klare Feldvorteile hatten, aber letztlich nichts dabei heraus kam. Auf unsere starke Defensive konnten wir uns auch in diesem Spiel wieder verlassen. Niklas Lotz, Mirco Walch, Marvin Bröder und André Klein sowie der im Mittelfeld stark aufspielende Simon Fischer ließen den Gegenspielern keinen Raum und gewannen den Großteil ihrer Zweikämpfe.

Zehn Minuten vor der Pause kam dann unsere Tormaschinerie endlich wieder ins Rollen, als Marek das 4 : 0 erzielte. Fast direkt im Gegenzug konnte Marcel zunächst noch gut klären. Der nachfolgende Eckball fand aber unter kräftiger Mithilfe eines Kemeler Spielers den Weg ins Tor zum 4 : 1.

Die Antwort kam postwendend, als Joris Heijens direkt das 5 : 1 erzielte. Eine Minute später setzte sich wieder einmal Marek auf der rechten Seite gut durch; seine präzise Hereingabe konnte dann Cedric ohne Probleme zum 6 : 1 verwerten. Kurz vor der Pause erhöhte Marek mit zwei weiteren Treffern auf 8 : 1.

Nach der Halbzeitpause ging dann schnell die spielerische Linie der ersten Hälfte verloren. Nachdem Joris kurz nach der Halbzeit das 9 : 1 erzielt hatte, dachte nun wohl fast jeder, dass er sich ohne große Mühe ebenfalls in die Torschützenliste einreihen könnte, so dass die Abwehrarbeit von einem Großteil der Mannschaft stark vernachlässigt wurde.

Heftrich gab sich nicht auf und kämpfte unverdrossen weiter mit dem Mut der Verzweiflung gegen eine zweistellige Niederlage an. Dies wurde dann auch völlig zu Recht mit zwei Toren belohnt, so dass es plötzlich 9 : 3 stand.

Aufgerüttelt durch die Gegentore erspielten wir uns danach noch einige gute Torchancen. Zunächst scheiterte Marek noch am gegnerischen Torpfosten, doch fast mit dem Schlusspfiff erzielte er noch den letzten Treffer zum 10 : 3 Endstand.

Durch diesen klaren Sieg konnten wir uns wieder mit zwei Punkten Vorsprung vor dem TSV Bleidenstadt an die Spitze der Tabelle der Kreisklasse setzen, mit einem sagenhaften Torverhältnis von 45 : 10 Toren.

Spiel der C-Jugend am 28.02.2015
SG Hünstetten – TuS Kemel 1 : 1

Unser erstes Spiel nach der Winterpause führte uns zum Tabellendritten nach Hünstetten. Leider konnten wir in den letzten Monaten nur in der Halle trainieren, so dass wir gespannt waren, wie sich das heute auf unsere Leistung auf dem Kunstrasenplatz auswirken würde. Entgegen einiger Befürchtungen kamen wir jedoch ganz gut ins Spiel und kontrollierten zumindest in der ersten Halbzeit Ball und Gegner.

Bereits nach 5 Minuten erzielte unser Kapitän Marek Basting nach einem guten Zuspiel von Joris Heijens das 1 : 0 für Kemel.

Zwei Minuten später passte Marek auf Joris, doch dessen Schuss ging knapp am Tor vorbei. Kurz darauf versuchte es der wieder einmal bärenstark spielende Mirco Walch mit einem Weitschuss, den der gute Torwart von Hünstetten jedoch hielt. Danach hatte Simon Fischer zwei gute Torgelegenheiten, die jedoch ebenfalls vom gegnerischen Torwart vereitelt wurden.

Nach einer halben Stunde wurde dann Cedric Henning, der unseren kranken Torwart Lukas sehr gut vertrat, zum ersten Mal geprüft, was ihn jedoch vor keine größeren Probleme stellte.

Nach einer guten ersten Halbzeit hatte keiner der Zuschauer den Eindruck, dass die bis dahin weitgehend harmlose Mannschaft aus Hünstetten uns hier noch in irgendeiner Form gefährlich werden könnte.

Dies sollte sich jedoch leider in der zweiten Halbzeit ändern. Obwohl wir uns auch in der zweiten Hälfte noch einige gute Torchancen erspielten, waren wir im Abschluss leider nicht konsequent genug, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So wurde Hünstetten in den letzten 20 Minuten immer stärker und kam nun auch zu der einen oder anderen guten Torgelegenheit.

Nachdem Marek und Mario Böhm noch bei einigen Angriffen nur knapp scheiterten, musste Cedric eine Viertelstunde vor Spielende seine erste Glanzparade zeigen und einen starken Schuss von Hünstetten entschärfen.

Leider kam es kurz darauf zu einem Handspiel in unserem Strafraum. Den fälligen Strafstoß nutzte Hünstetten zum 1 : 1 Ausgleich.

Jetzt wurden unsere Jungs zusehends nervöser, was zu leichten Ballverlusten führte und uns einige Male unnötig in Bedrängnis brachte. Letztlich überstanden wir die letzten Minuten jedoch ohne weiteres Gegentor und hatten sogar kurz vor dem Spielende noch eine gute Torgelegenheit, doch der Schuss von Joris wurde gehalten.

Insgesamt gesehen war unsere Leistung im ersten Spiel vor allem in der ersten Halbzeit sehr ordentlich. Leider haben wir dann in der zweiten Hälfte einige unnötige Fehler gemacht, die uns dann letztlich den Sieg gekostet haben. Wichtig war, dass wir unseren zweiten Tabellenplatz sichern konnten und weiterhin drei Punkte vor Hünstetten liegen.

Falls wir unser nächstes Spiel gegen den SV Heftrich gewinnen sollten, könnten wir sogar wieder die Tabellenführung übernehmen.

1. Hilfe Kurs beim TuS Kemel

Am Samstag, 07.02.15 richtete der TuS Kemel im Sportheim, einen 1. Hilfe Kurs mit dem Deutschen Roten Kreuz aus. Frau Fath vom DRK gab den Teilnehmern einen Einblick wie man sich als Ersthelfer verhalten sollte. Die Teilnehmer waren sich am Ende des Kurses einig, dass eine Auffrischung nötig war. An dem Kurs nahmen fünf Übungsleiter des TuS Kemel, sowie sechs Gäste teil. Für Speisen und Getränke sorgte der Vorstand des TuS Kemel.



Führungswechsel beim TUS Kemel
Gerd Schröck geht, Uwe Zoske kommt

Der diesjährigen Hauptversammlung beim TUS Kemel, die Jürgen Maus routiniert als Versammlungsleiter führte, sahen viele Mitglieder schon mit Spannung entgegen. Gerd Schröck hatte bereits im Juni vergangenen Jahres angekündigt, daß er nach zwanzig Jahren als Vorsitzender aus der Vereinsführung ausscheidet. Zur Nachfolge hatte er sich nie geäußert, hielt sich bewußt in dieser Frage zurück. Daß mit Uwe Zoske sein Wunschkandidat nun den Verein führen wird, freut Schröck besonders. „Ich weiß den Verein in sehr guten Händen“, so der ausgeschiedene Vereinschef. Diese Meinung vertraten auch die anwesenden Vereinsmitglieder, die Uwe Zoske einstimmig zum neuen Vorsitzenden wählten. Schröck bedankte sich bei den vielen Helfern, die ihn in zwei Jahrzehnten fleißig bei Veranstaltungen und Bautätigkeiten unterstützten, bei allen Vereinsmitgliedern und Sponsoren. In erster Linie ging der Dank an die Vorstandsmitglieder, die Trainer, Übungsleiter und Betreuer.

Fällig wurde auch die Wahl eines neuen Leiters der Fußballabteilung, nachdem Jens Mävers ebenfalls im Vorfeld der Versammlung erklärt hatte, daß er nicht mehr zur Verfügung stehen würde. Gerd Schröck bescheinigte Jens Mävers, daß er über viele Jahre einer der Fleißigsten im gesamten Verein war und bat ihn auch weiterhin den TUS Kemel zu unterstützen. Die 2. Vorsitzende Christa Staffel und Vereinskassiererin Tanja Waterwiese dankten ebenfalls und überreichten Mävers ein Präsent.

Die Nachfolge als Abteilungsleiter tritt mit Torsten Haupt ein Kenner der Fußballszene an, der die einheimischen Ligen bestens kennt und sich auch als Trainer in der Vergangenheit in einigen Vereinen einen guten Namen machte.

Eine weitere Wahl war nötig geworden, da seit Mitte letzten Jahres beim TUS Kemel eine Kampfsportgruppe trainiert, die binnen kurzer Zeit nahezu 40 Aktive zählt. Carolin Böhm-Guter wurde einstimmig zur Abteilungsleiterin gewählt. Wegen dieser Wahl wurde durch die anwesenden Mitglieder eine Satzungsänderung beschlossen, um die Kampfsportgruppe als neue und gleichberechtigte Abteilung in der Vereinssatzung zu verankern.

Zu Versammlungsbeginn gedachten die Anwesenden der verstorbenen Vereinsmitglieder, bevor der Vorsitzende in die Tagesordnung eintrat.

Bevor die bereits geschilderten Wahlen durchgeführt wurden, ehrte Gerd Schröck einige Vereinsmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft. Auf mittlerweile 25 Jahre Vereinszugehörigkeit können Anita Torka, Christel Fraund, Kusjamah Nußbaum, Lars Ulmrich, Sebastian Brodt, Marco Maus und Daniel Zoske zurückblicken. Sie erhielten eine Urkunde und die Vereinsnadel in Bronze.

Überrascht zeigten sich Susanne und Vincenzo Tafuro, als sie für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet wurden.

Es folgten die Berichte des scheidenden 1.Vorsitzenden Gerd Schröck, des Abteilungsleiters Fußball Jens Mävers, für die Schützenabteilung berichtete Udo Hartmann, für Tischtennis, Badminton und Turnen Silke Böhm, Maria Giadone war Berichterstatterin für das Tanzen und für die Kampfsportgruppe Carolin Böhm-Guter.

Über den Stand der Vereinskasse informierte die Vereinskassiererin Tanja Waterwiese. Ihre Zahlen konnten auf einem Bildschirm anschaulich aufgenommen werden. Der TUS Kemel, das war zu erkennen, wurde solide geführt und sei finanziell gesund, so die Kassiererin. Dies bescheinigten auch die Kassenprüfer.

Sichtlich emotional wurde es zum Ende der Versammlung, als auf Antrag der 2. Vorsitzenden Christa Staffel, Gerd Schröck zum Ehrenvorsitzenden des TUS Kemel gewählt wurde. „Das war schon ein bewegender Augenblick für mich“, so Schröck.

Jahreshauptversammlung am 23.01.2015 mit Neuwahl des 1. Vorsitzenden und des Abteilungsleiter Fußball


Susi und Piri Tafuro wurden vom Vorstand für 40 Jahre Mitgliedschaft im TuS geehrt.



Der Vorstand bedankt sich bei Jens Mävers für sein großes Engagement in der Fußballabteilung. Neuer Abteilungsleiter für Fußball ist Thorsten Haupt.





Die 2. Vorsitzende Christa Staffel bedankte sich bei dem scheidenden 1. Vorsitzenden Gerd Schröck für sein jahrelanges Engagement für den TuS. Gerd Schröck wurde mit einer Ehrenurkunde "Ehrenvorsitzender des TuS Kemel" gewürdigt.



Der scheidende 1. Vorsitzende Gerd Schröck mit der 2. Vorsitzenden Christa Staffel und der Kassierin Tanja Waterwiese





Uwe Zoske ist der NEUE an der Spitze beim TuS Kemel



Unser Sportangebot

fußball Kemel Sportschützen Kemel Tanz Kemel Turn & Gymanstik Kemel Tischtennis Kemel Badminton Kemel Kampfsport