TuS Kemel: Maus wird Ulmrichs Nachfolger

Trainerwechsel beim A-Ligisten nach Ablauf der Runde ++++ Spieler-Quartett engagiert sich im organisatorischen Bereich

Heidenrod.. Der frühere Regionalliga-Spieler Dennis Ulmrich (38) hat in seiner Rolle als Spielertrainer des TuS Kemel mit Beginn seines Engagements zur Saison 2015/16 Maßstäbe gesetzt, das Team 2017 in die Fußball-A-Liga geführt. Doch nach der Runde endet seine Ära aus familiären Gründen beim derzeitigen Tabellensechsten, der noch vom Durchmarsch in die Kreisoberliga träumen darf. Ulmrich wird eine Fußballpause einlegen

In seine Fußstapfen tritt zur neuen Spielzeit der derzeit beim Rhein-Lahn-A-Ligisten FSV Welterod tätige Gordon Maus, der zwischen 2012 und 2015 beim Rheingau-Taunus-Kreisoberligisten SG Meilingen hervorragende Arbeit geleistet hatte. „Er war unser klarer Favorit“, freut sich TuS-Chef Uwe Zoske über die Zusage des 42-jährigen Coachs und geht von einem nahtlosen Übergang aus. Parallel hat sich aus dem Spielerlager mit Kapitän Marco Maus, Nico Bach, Jonas Weber und Florian Rustler ein Quartett bereit erklärt, im organisatorischen Bereich mit anzupacken. Davon abgesehen steht Routinier Nils Lyska nächste Runde nicht mehr zur Verfügung, wird wahrscheinlich seine Laufbahn beenden.

Keine Antworten zu "TuS Kemel: Maus wird Ulmrichs Nachfolger"


    Willst Du einen Kommentar hinterlassen?

    Basic HTML ist OK